Was ist Longboarden

Zuerst einmal muss man etwas in der Zeit zurückgehen.

1963 war Skateboarden der letzte Schrei. Die Popularität des Sports war auf ihrem Höhepunkt, und Unternehmen wie Jack, Hobie und Makaha begannen Wettkämpfe zu veranstalten – in den Disziplinen Downhill, Slalom und Freestyle.

Anfang 1970 brachte Cadillac die ersten Polyurethane-Rollen auf den Markt, und damit veränderte sich alles. Zuvor war man nur auf Keramik- oder Stahl-Rollen gefahren.
Auf einmal hatten die Rollen Grip, und Manöver waren möglich, die man zuvor für undenkbar gehalten hatte.

Seit dieser Zeit gehen Skateboarden und Longboarden quasi Hand in Hand.

Altes selbstgebautes Sk8board aus den 60er Jahren
Evolution of the Skateboard

Longboard Decks, Achsen, Rollen und Kugellager entwickelten sich in den letzten 20 Jahren extrem stark weiter.
Auch entstanden verschiedene Disziplinen wie zum Beispiel das Dancen, Freeriden, Long Distance Pumping, Downhill fahren … und Longboarden bekam ein eigenes Gesicht.
Wer heutzutage mit dem Longboarden beginnt, der kann zwischen vielen Hardware-Komponenten und Decks wählen.
Stellt sich also die Frage, was man mit dem Longboard machen will.

Longboards sind auch Skateboards – eben einfach nur länger.
Der größte Unterschied liegt bei den Achsen und Rollen und den unterschiedlichen Shapes.
Longboarden ist eine logische Weiterentwicklung des Skatens – nicht besser, einfach nur anders,
weil man damit viel mehr machen kann.

Freeride
Dancing
Downhill
X1 Funky Drive  - electro-longboard.de
Und wo liegt die Zunkunft des Longboardens?

Seit einigen Jahren gibt es immer mehr Longboards mit einem Elektroantrieb.
Leider musste man immer ein ganzes Electro-Longboard kaufen, obwohl
man nur einen Antrieb für sein Longboard suchte.
Doch mit dem X1, X2 und X3 Funky Drive hat man einen Antrieb, der an jedes Sk8- und Longboard passt.
Einfach zu montieren – sicher – schnell – das ist die Evolution des Longboardens im Jahre 2017.

Mit einer Reichweite pro Akku von bis zu 20 Kilometern hat man nicht nur langen Fahrspaß, sondern kann das Longboarden auf eine andere Art und Weise genießen.

Wenn Ihr mehr Informationen haben wollt, dann Informiert Euch bitte auf der Internetseite Electro-Longboard.de und lasst Euch begeistern.

Funky Drive

Funky Drive